06201 / 7772590 info@radio-weinheim.de

Geschäftsführer der Weinheimer Jugendmedien, Sven Holland, begrüßt die Zuhörer*innen aus dem Radio-Studio.

Am 01. Dezember 2021 war Sendestart!

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

es ist mir eine wirklich große Freude, Ihnen ab heute, 01. Dezember, das Woinachtsradios präsentieren zu können.

Dank der frühzeitig geleisteten, großzügigen Förderung der „alwine Stiftung – in Würde altern“ um Martina Schildhauer sowie der Spenden von Seiten der Bürgerstiftung, dem Förderverein Leben mit Demenz und dem Sponsoring vom Physiotherapiezentrum physioMed können wir Ihnen auch 2021 die Weihnachtszeit versüßen:

Wir bringen Ihnen bis zum 01. Januar 2022 Musik aus den 40ern, 50ern, 60ern und 70ern zurück ins Wohnzimmer und haben dank vieler Kooperationspartnerschaften einige tolle redaktionelle Beiträge auf der Agenda. Auch ein abwechslungsreiches Kulturprogramm wartet auf Sie und natürlich kommt der Sport nicht zu kurz.

Für unser Herzensprojekt haben wir auch dieses Jahr keine Mühen gescheut und parallel zu vielen weiteren Projekten und unserer eigentlichen Haupttätigkeit – der Medienbildung in der Schule – viel Herzblut in die Programmgestaltung fließen lassen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Zuhören, schwelgen Sie gerne in längst vergangenen und vielleicht vergessenen Tagen, erfreuen Sie sich an den wiederkehrenden Erinnerungen und haben Sie viele schöne Momente.

Wir wünschen Ihnen eine wundervolle und besinnliche Weihnachtszeit, lassen Sie sich von den sich abzeichnenden erneuten Einschränkungen der Corona-Pandemie nicht entmutigen und genießen Sie die Radiowochen im Dezember 2021.

An dieser Stelle möchte ich mich außer bei den Spenderinnen und Spendern bei meinem Team um Christina Schäfer, Felix Müller, Felix Schaaf und Ole Schwermann bedanken, die im November und Dezember (wieder) fleißig mit anpacken und das Radio zu dem machen, was es ist.

Alles Gute, bleiben Sie gesund und starten Sie am Ende des Programms erfolgreich ins neue Jahr.

Ihr Sven Holland
Weinheimer Jugendmedien gUG

Das Team vom Woinachtsradio bei der Produktion der Mittwochsplauderei. (Foto: Marco Schilling, WNOZ)

WNOZ: “Mit Musik und Infos gegen die Einsamkeit

Der Startschuss fällt am Mittwoch morgens um 6 Uhr – mit Musik, wie sich das für einen richtigen Radiosender gehört. Nach einer gelungenen Premiere im zurückliegenden Jahr geht das Weinheimer Woinachtsradio erneut auf Sendung. Viereinhalb Wochen Programm für Senioren steht auf dem vollgepackten Sendeplan.

Zum ausführlichen Bericht der Weinheimer Nachrichten vom 30.11.2021

 

Das diesjährige Programmheft wird im Laufe der ersten Dezemberwoche in alle Haushalte in Weinheim verteilt

Begleitendes Programmheft wird verteilt

ACHTUNG: Lieferschwierigkeiten verzögern die Verteilung

Die Planungen für das diesjährige Woinachtsradio sind weitestgehend abgeschlossen – das Programm steht. Jetzt beginnen die Verantwortlichen mit der Produktion der eigentlichen Inhalte, damit alles pünktlich am Mittwoch, 01. Dezember losgehen kann.

Das begleitende Programmheft hätte eigentlich am Wochenende 26.11.-28.11. von fleißigen Helfer*innen an alle Haushalte in Weinheim verteilt werden sollen, doch haben die Lieferengpässe bei UPS und Co. eine rechtzeitige Anlieferung verhindert, sodass ein Großteil erst am Wochenende 03.-05. Dezember verteilt werden kann.

Wir nehmen alles, wie es kommt und bitten um Ihr Verständnis!

Das Programm können Sie bereits jetzt unter “Programm” anschauen, auch haben wir ein Modul “Woinachtsradio” in der SeniorenApp hinterlegt.

Viel Spaß beim Stöbern!

Die Rundfunkantenne steht auf dem Dach der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in der Weststadt und sendet ab 01. Dezember auf der Frequenz 92,4 fm.

Die Rundfunkantenne steht

Bei Nieselregen und eiskalten Temperaturen wurde am Donnerstagvormittag die Rundfunkantenne für das Woinachtsradio installiert. Die Stadt Weinheim hat dazu dankenswerterweise das Dach der Dietrich-Bonhoeffer-Schule zur Verfügung gestellt.

Mithilfe der Firma session pro aus Walldorf wurde die für den UKW-Empfang notwendige gerichtete Antenne installiert und sendet ab Mittwoch, 01. Dezember 2021 bis 01. Januar 2022 (ausgenommen dienstags) das Programm des Woinachtsradios auf der Frequenz 92,4 MHz in die Weinheimer Haushalte.

Auch ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die Hausmeister des Schulverbundes für die großartige Unterstützung!

Die Firma beeconnected aus Hemsbach richtet Ihnen gerne eine Alexa-Box ein, um das Radio über das Internet zu empfangen.

Mit beeconnected das WOINACHTSRADIO über die Alexa-Sprachassistentin empfangen

Bald startet das Woinachtsradio. Zusammen mit der Firma Beeconnected aus Hemsbach haben wir für Senior*innen mit Empfangsschwierigkeiten im UKW-Radio (92,4 fm) ein Alternativ-Technik-Paket zusammengestellt inkl. Alexa und Internetrouter sowie Einrichtung durch Jungtechniker vor Ort.

Weitere Informationen und die Bestellung finden Sie unter www.beeconnected.info/woinachtsradio

WOINACHTSRADIO geht ab Dezember wieder auf Sendung

Mitstreiter*innen und weitere Förderer gesucht

Vom 01. Dezember 2021 bis 01. Januar 2022 können sich Senior*innen in Weinheim und Umgebung erneut Klängen aus alten Tagen erfreuen und durch viele redaktionelle Beiträge über die kalte Jahreszeit hinweg vom Sofa oder Küchentisch aus über aktuelle Themen aus der Stadt informieren. Auch der Frühsport darf nicht fehlen und so ist Christine Noe-Knust von der TSG Weinheim wieder mit dabei und bringt am Morgen die Zuhörer*innen in Schwung. Auch einige Künstler*innen haben Ihre Teilnahme bereits angekündigt und so dürfen sich die Hörer*innen auf ein erneut abwechslungsreiches Programm freuen, auch die Kirchen haben bereits zugesagt. Das Zentrum für Inklusion aus dem Pilgerhaus beteiligt sich ebenfalls am Radioprojekt und bereitet werktäglich Nachrichten aus Weinheim und Umgebung in leichter Sprache auf.

Dank der erneut großzügigen Unterstützung der „alwine Stiftung – in Würde altern“ um Martina Schildhauer, die Ideengeberin des letztjährig bereits erfolgreichen Projekts, konnte Sven Holland, Geschäftsführer der Weinheimer Jugendmedien und Organisator des Woinachtsradios, in diesem Jahr frühzeitig mit der Bundesnetzagentur und Medienanstalt in Kontakt treten und die Freigabe für den Sendebetrieb einholen. „Für mich ist es wunderschön zu wissen, dass das Weihnachtsradio nach vielen positiven Rückmeldungen auch in diesem Jahr wieder möglich sein wird. Das ist der beste Weg, um Freude in die Herzen der Weinheimer Senioren zu bringen.“, macht Schildhauer ihre Motivation der Unterstützung deutlich.

Noch stecken die Verantwortlichen in den Vorbereitungen, bereits Ende November muss das Programm stehen. Denn dieses Jahr wird es ein begleitendes Programmheft geben, in dem alle viereinhalb Sendewochen übersichtlich abgebildet werden, inklusive vieler Informationen und Textbeiträge drum herum.

Wer sich beteiligen möchte, darf sich gerne noch bis Freitag, 12. November 2021 an info@radio-weinheim.de wenden und seine Programmideen einwerfen. Das Radio wird dann ab Mittwoch, 01. Dezember wieder von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr am Abend auf UKW gesendet und über Standard-Radiogeräte über die Frequenz 92,4 empfangbar sein, aber auch über das Internetradio auf www.radio-weinheim.de.

Zudem freuen sich die Radiomacher noch über Unterstützung aus der Bevölkerung oder von Unternehmen, um das Projekt vollends zu finanzieren. Spenden sind jederzeit willkommen – Infos dazu unter www.radio-weinheim.de/spenden.

News aus dem Vorjahr (2020)

ACHTUNG: SENDEBETRIEB ENDETE AM FREITAG, 01. Januar 2021 um 22.00 Uhr

Das Projekt “WOINACHTSRADIO” hat seit dem 02. Dezember fast 5 Wochen am Stück täglich von 6-22 Uhr (ausgenommen dienstags) die Weinheimer Bürgerinnen und Bürger während der Weihnachtszeit begleitet und unterhalten – am 01. Januar 2021 war um 22 Uhr Schluss – nicht, weil man nicht mehr wollte, sondern schlichtweg nach 30 Tagen die Lizenz der Frequenzzuteilung durch die Bundesnetzagentur erloschen ist und somit ein Empfang über die Standard-Radiogeräte nicht mehr möglich wäre. ABER: die Macher sind gerade in enger Absprache mit Förderern, Unterstützern und Co., ob und wann ein Folgeprojekt – dann wieder für 30 Sendetage – bei der Bundesnetzagentur beantragt wird… wir halten Sie auf dem Laufenden!

Und so hieß es am Freitagabend um 21.50 Uhr zum letzten Mal “Willkommen zur Gute-Nacht-Geschichte” und der tägliche Abschluss mit Rudi Schuricke “Und wieder geht ein schöner Tag zu Ende” beendete berührend das Programm…

Vielen Dank, dass Sie uns begleitet und gehört haben!
Ihnen alles Gute! Ein erfolgreiches Jahr 2021.

“Blick” hinter die Kulissen mit den Machern des “WOINACHTSRADIOS”

Zum Abschluss des Projekts “Woinachtsradio” blicken die Macher*innen in einem von Christina Schäfer geführten Interview hinter die Kulissen der Produktion, erzählen über die schweren Anfänge und technischen Hürden sowie die Motivation, ein solches Projekt überhaupt auf die Beine zu stellen:

Zum Interview mit den Machern des Woinachtsradios

Außerdem gibt Martina Schildhauer, Ideengeberin und Hauptförderin des Projekts Einblicke in ihre Arbeit bei der alwine-Stiftung:

Zum Interview mit Martina Schildhauer (alwine-Stfitung)

SWR-Fernsehen (Landesschau, 30.12. um 18.45 Uhr)
„Woinachtsradio sendet gegen die Einsamkeit“

Eine Initiative aus Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) hat sich vorgenommen, Senioren in schwierigen Zeiten bei Laune zu halten – mit einem eigenen Radioprogramm. Und viele Weinheimer machen mit.

Den ganzen Tag, von 6 bis 22 Uhr, bieten die Macherinnen und Macher ein Radioprogramm speziell für Weinheimer Senioren. Das „Woinachtsradio“ will gewissermaßen die fehlenden sozialen Kontakte der Menschen ersetzen. Es erfüllt Musikwünsche und animiert zum Mitmachen.

Zum Videobeitrag des SWR

Foto: Weinheimer Woche, Christina Schäfer

WEINHEIMER WOCHE vom 23.12.2020
„Jeder Aufwand ist es wert“

Sein Gesicht zeigt einen Hauch von Müdigkeit. Aber seiner Stimme ist nichts anzumerken. Wenn Sven Holland, Geschäftsführer der Weinheimer Jugendmedien, über das „Woinachtsradio“ erzählt, dann hört man die Überzeugung die aus ihm spricht. Auch wenn hinter dem Programm für die goldene Generation der Stadt etliche Stunden Arbeit stecken.

Zum vollständigen Bericht (Seite 6)

 

VIELEN DANK für viele Zuwendungen
und das positive Feedback!

Leider hat es mit dem Publikumspreis “Digitaler Weihnachtsheld” nicht geklappt, wir sind aber ganz glückselig über viele Zuwendungen und nette Nachrichten von Hörerinnen und Hörern in den letzten Wochen und Tagen für die großteils ehrenamtliche Tätigkeit, da all das Budget für Technik, Gebühren, Gema, Anzeigen etc. drauf ging. Es gingen bereits einige Privatspenden ein, die unser Herz erfüllen voller Dankbarkeit.

Das Feedback unserer Hörer*innen wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

„Meine Frau und ich sind ganz begeistert von Eurem Programm!!!“ (Familie S. aus Viernheim)

„Wir haben heute zum ersten Mal das Weinheimer Radio gehört und wir sind begeistert! Toll, dass Weinheim jetzt auch einen Radiosender hat.“ (Daniela M.)

„Ich wollte euch kurz rückmelden, wie super ich eure Idee mit dem Weihnachtsradio – insbesondere für ältere, einsame Menschen – finde. Schön, dass ihr sowas auf die Beine gestellt habt! Ich bin noch nicht ganz so alt und auch nicht einsam (zum Glück) und höre euch trotzdem auch sehr gerne zu. Tolle Beiträge, tolle Musik (mal was anderes). Danke dafür.“ (Miriam S.)

„Ich gehöre zwar nicht direkt zur Ziel-Gruppe eures Senders, höre dennoch recht häufig euer Programm und bin begeistert. Endlich wieder ein Radio-Sender in und für Weinheim. Außerdem finde ich es super, dass ihr vor allem der älteren Generation eine riesige Freude bereitet.“ (Dirk H.)

„Ich möchte Ihnen danken für Ihr Radioprogramm, dass in dieser wirklich beunruhigenden Zeit immer bei mir (Seniorin) ein Lächeln hervorruft. Schade, dass am 1.1.21 Sendeschluss sein soll.“ (Hannelore R.)

„Höre gerade in Euer Programm und bin begeistert von Eurer Idee und der Durchführung! Tolles Engagement, Hut ab, Respekt! Beste Grüße von einem Mit50er.“ (Björn K.)

„Schon jetzt ein donnerndes Dankeschön und Kompliment für diese tolle Aktion.“ (Alexander B.)

“Ich finde es ganz großartig, was ihr da verwirklicht mit dem Weihnachtsradio!!! Ich habe es mir zwar „nur digital“ angehört, aber bin begeistert! Habe auch den Bericht im Rhein-Neckar-Fernsehen gesehen! Super toll!!!! Was für eine Arbeit das bedeutet, erahnen sicher nur die wenigsten…” (Andrea K.)

„Begeistert habe ich von ihrem Sender erfahren. Ich lebe hier in Weinheim, bin 84 Jahre alt und freue mich sehr über diese tolle Aktion. Sie bringt mir Freude und Leben ins Haus. Herzlichen Dank dafür. Ich grüße Sie herzlich und möchte nochmal ihre Idee sehr loben. Ihr seid ein tolles Team.“ (Elisabeth L.)

„Hallo liebes Team von Radio-Weinheim, zunächst ein großes Lob: euer Programm ist bunt, hochwertig und mit Liebe gemacht.“ (Beate M.)

„Großes Kompliment für die Idee des Woinachtsradio und für die unterhaltsame Realisierung.“ (Wolfgang P.)

„Hallo liebes Woinachtsradio-für-Senioren-Team, welch strahlende Melodien- und Beitrags-Sträuße in trüben Tagen. Vielen Dank für das erheiternde Radioprogramm. Ein bisschen erschrocken bin ich schon, dass ich als 56-Jähriger so viele Lieder Eurer „Senioren“-Sendung kenne und sogar mitsingen kann!!! Herzliche Grüße und bitte weiter so!“ (Martin G.)

„Hallo ich finde die Idee super. Ich muss zwar immer leiser drehen, wenn Musik à la Musikantenstadel kommt, aber bei Rock, Elvis Beatles geht dann bei mir die Post ab. Es wäre aber schön auch einmal französische oder italienische Titel zu hören. Ich habe mir ja auch diesbezüglich schon etwas gewünscht.“ (Gudrun E.)

„TOLLE IDEE, LOB AN DAS GANZE TEAM!!! Diese Musik aus den 40ern ist super, wirklich herzerfrischend. Und ich bin gespannt auf die Lesung…“ (Sabine B.)

„Euer Programm ist eine super Idee und klasse Oldies. Ich freue mich.“ (Kurt F.)

„Schön zu lesen (hören) was doch noch alles in unserer Gesellschaft möglich ist. Junge Menschen die alten Menschen eine Freude machen. Eine Superaktion und gut dass es diese Leute gibt. Gut gedacht, verstanden und umgesetzt. Und einen Dank an die Eltern, die diese herausragenden Menschen zu dem gemacht haben was sie sind. Menschen mit Empathie, KOMPETENZ, DIE AUCH MAL NEUES ANGEHEN, nicht nur reden sondern auch machen und sozialer Intelligenz ohne die man im Projekt wo es um Mitmenschen geht auch nicht weit kommt. BRAVO Superjob!!!“ (Judith S.)

„Glückwunsch zu dieser tollen Idee und Programmgestaltung.“ (Renate S.)

„Bereits in den ersten Stunden ihrer Sendung sind wir hellauf begeistert über Ihre Musikauswahl. Für unsere Generation (78 und 79 Jahre alt) gibt es so etwas bei anderen Sendern ja gar nicht mehr. Vielen Dank dafür. Sie versüßen uns die Adventszeit und erleichtern uns die doch etwas depressive Corona-Zeit. Herzlichen Dank dafür und alles Gute für alle, die daran beteiligt sind.“ (Karin und Bernd J.)

„Ich freue mich schon sehr auf Euer Weihnachtsradio. In diesen Zeiten tut das sicherlich besonders gut.“ (Vannesa F.)

Foto: RNZ, Kreutzer

RHEIN-NECKAR-ZEITUNG vom 19.12.2020
“Für Senioren: Wenn Weinheim Radio macht”

Als die RNZ am Freitag das Woinachtsradio einschaltet, geht es flott zur Sache. Es läuft der Abba-Titel “Voulez-vous”. Klar wollen wir. Und die Hörer offenbar auch. Bei den Radiomachern um Sven Holland laufen seit Anfang des Monats E-Mails mit Musikwünschen ein, oft verbunden mit einem Dankeschön. Noch bis zum Neujahrstag ist das lokale Radioprogramm auf Sendung. Es soll denjenigen eine Freude machen, denen im Verlauf der diesjährigen Corona-Weihnacht das Maximum an Isolation droht: den Älteren. Und es bietet viel mehr als Musik.

Zum vollständigen Bericht

Sprechstunde mit der Polizei am Freitag

Am Mittwoch, 30. Dezember 2020, führen wir um 16 Uhr ein letztes Mal ein Interview mit dem Präventionsbeauftragten des Polizeireviers Weinheim, diesmal zum Thema “Technischer Einbruchsschutz” & “wachsamer Nachbar”.

Gerne können Sie aber auch jederzeit Herrn Thomas Waringer anrufen für Fragen zu diesem Thema unter 06201 / 1003 – 158.

Weitere Tipps und Tricks zu Ihrem Schutz finden Sie hier:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/

Das Weinheimer „WOINACHTSRADIO“ wollte Digitaler Weihnachtsheld werden – leider hat es nicht gereicht!

Seit dem 02. Dezember läuft in Weinheim auf den Frequenzen 92,4 und 94,6 MHz jeweils von 6 bis 22 Uhr abwechslungsreiches Radioprogramm für Senioren mit jeder Menge Musik, kulturellen Inhalten und lokalen Akteuren als kleine Aufmunterung für die aktuell schwierige Weihnachtszeit in Zeiten von Corona. Noch bis zum 01. Januar 2021 läuft das Projekt. Die Macher hatten sich Mitte Dezember beim Publikumspreis der Initiative “Digital für alle” beworben und um Unterstützung der Hörerinnen und Hörern beim Voting gebeten – leider hat es am Ende nicht gereicht… andere Projekte wurden von Seiten der Internetnutzer häufiger bedacht… somit bleiben DIESE Weihnachtsfreuden bei den Weinheimer Jugendmedien zwar aus, jedoch sind die Akteure dankbar für viel Zuspruch in den letzten Tag. Die Weinheimer Jugendmedien engagieren sich mit dem Projekt auch in diesen Zeiten für soziale & kulturelle Teilhabe – initiiert wurde das Projekt ursprünglich von Martina Schildhauer, Gründerin der alwine-Stiftung, die in den Jugendmedien einen kompetenten Partner für die Umsetzung fand.

Das “WOINACHTSRADIO” im Rhein-Neckar-Fernsehen

Am Donnerstag, 10. Dezember 2020, war das Rhein-Neckar-Fernsehen im “Woinachtsradio” zu Gast und hat einen Blick hinter die Kulissen gewagt. Einen Tag lang war Redakteur Wolfgang Grünwald mit den jungen Medienmachern unterwegs und hat dabei neben Zuhörern auch Kooperationspartner und Initiatorin und Hauptgeldgeberin Martina Schildhauer von Seiten der alwine-Stiftung zu Wort kommen lassen.

Der Beitrag wird am Montag, 14. Dezember um 18.00 Uhr in RNFlife ausgestrahlt. Vorab bereits in der Mediathek zu finden: https://www.rnf.de/mediathek/video/woinachtsradio-weinheim-funk-gegen-die-einsamkeit/

Mitarbeiter Felix Müller und Geschäftsführer der Weinheimer Jugendmedien gUG, Sven Holland, bei den ersten Aufnahmen für das “Woinachtsradio”.

„Woinemer Woinachtsradio“ für Senioren ab 02. Dezember

Ab dem 02. Dezember senden die Weinheimer Jugendmedien mit inhaltlicher Unterstützung vieler Weinheimer Akteure das „Woinemer Woinachtsradio“ für Senioren auf den Radio-Frequenzen 92,4 bzw. 94,6 MHz in Weinheim sowie im Internet.

Die Corona-Pandemie verlangt uns einiges ab, gerade viele ältere Menschen sind aktuell besonders eingeschränkt. Dem möchte die gemeinnützige Institution entgegenwirken und hat deshalb in den letzten zwei Wochen alles gegeben, um ab Dezember sendefähig zu sein. Auf dem extra eingerichteten Radiosender wird dem Zielpublikum der Alltag versüßt und mit interessanten Beiträgen aus Weinheim und unterhaltsamen Einlagen der kulturellen Akteure ein abwechslungsreiches Programm geboten. Zwischendurch gibt es Musik aus verschiedenen Genres der vergangenen Zeit, Interviews, Lesungen u.v.m. – auch Wunschsendungen sind geplant.

Das Radioprogramm wird ab Mittwoch, 02. Dezember 2020 bis einschließlich 01. Januar 2021 laufen (ausgenommen Dienstags) – jeweils täglich von 6-22 Uhr. Der Radiosender kann über eine der beiden Frequenzen – 92,4 und 94,6 MHz (je nach Standort) – auf den Standard-Radiogeräten empfangen werden, sowie im Internet unter www.radio-weinheim.de. Das wöchentlich wechselnde Programm wird rechtzeitig über Anzeigen in der Zeitung, in von fleißigen Helfer*innen verteilten Programmblättern und im Internet veröffentlicht.

Möglich wird das nur durch die großzügige Anschubfinanzierung von Martina Schildhauer, die ebenfalls Initiatorin der alwine Stiftung – in Würde altern – sowie in diesem Fall Ideengeberin des Pilotprojekts „Weihnachtsradio“ ist. Es ist ihr Herzenswunsch, den von der Isolation besonders betroffenen älteren Weinheimer*innen Abwechslung und Aufmunterung in der Vorweihnachtszeit ins Haus zu bringen. Unterstützend stehen zudem der „Förderverein Leben mit Demenz“, die Stadtverwaltung, der Round Table Weinheim Hilft e.V., die Werbeagentur .puntodesign sowie private Spender den Akteuren des Projekts zur Seite.

“Diesen Freitag wurden die Antennen installiert. Am Wochenende wird fleißig getestet und optimiert, sodass zum Sendestart am Mittwoch hoffentlich alles klappt!”, zeigt sich Sven Holland, Geschäftsführer der Weinheimer Jugendmedien, gespannt.

Musikwünsche können jederzeit für die Sendung um 12 Uhr am nächsten Tag telefonisch unter 06201 / 3892060, per Email an wunsch@radio-weinheim.de oder postalisch an Weinheimer Jugendmedien gUG, Hauptstraße 128, 69469 Weinheim aufgegeben werden. Feedback und Ideen dürfen gerne jederzeit an info@radio-weinheim.de gesendet werden.

„Für alle Beteiligten ist das ein aufregendes Projekt. Ich hoffe, dass wir damit den älteren Menschen eine große Freude bereiten. Vieles muss sich in den ersten Tagen natürlich einspielen – Radio ist eigentlich überhaupt nicht unser Medium, trotzdem stellen wir uns der Herausforderung und packen es an.“, beschreibt Holland abschließend die Mammutaufgabe, vor die er sich und sein kleines Team gestellt hat.

(Pressemitteilung vom 27.11.2020)